Suchen & Finden

Innere Medizin

Angiologie

Schwere Beine, geschwollene Knöchel, nächtliche Krämpfe: Wenn Sie unter solchen Symptomen leiden, könnte eine Venenerkrankung dafür der Grund sein. Am bekanntesten sind Krampfadern. Doch auch Thrombosen und weitere Veränderungen von Venen und Arterien – kurz, alle Beschwerden rund um Blutgefässe – gehören in die sachkundigen Hände des Angiologie-Teams des Spitalzentrums Biel. 

In der Untersuchung werden Ihre Gefässe zunächst mit Computertomographie, Magnetresonanz oder Ultraschall gut sichtbar dargestellt. Um beste Resultate für eine treffsichere Diagnose zu erhalten, wird im SZB eine starke interdisziplinäre Vernetzung zwischen Angiologie und Radiologie gepflegt. 

Spezialisten für Blutgefässe

Die Behandlungen von Gefässerkrankungen können sehr unterschiedlich sein. Zahlreiche Risikofaktoren lassen sich mit Medikamenten oder Gymnastik wirkungsvoll ausschalten. Bei grösseren Beschwerden wie Gefässverengungen kommen zunächst minimal-invasive Eingriffe zur Anwendung. Schwerwiegendere Probleme behebt das Angiologie-Team mit den aktuellsten Methoden der Venenchirurgie.

Verantwortlich

Ulrich Martin, Dr. med.
Leitender Arzt
  • Innere Medizin, Angiologie und Gefässchirurgie, Medizinisches Ambulatorium

  • Telefon öffentlich
  • 032 324 38 24
  • Telefax
  • 032 324 38 05
  • E-Mail
  • martin.ulrich@szb-chb.ch