Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Suchen & Finden

Le Drive

Für Ihre Sicherheit im Strassenverkehr

Im Alter nehmen bestimmte, für die Fahreignung relevante Beeinträchtigungen zu: insbesondere Erkrankungen der Augen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen sowie neurodegenerative Erkrankungen. Mehrfacherkrankungen und die damit verbundene Polymedikation treten häufiger auf als bei jungen Verkehrsteilnehmern. Bei vielen Menschen machen sich im fortgeschrittenen Alter zudem auch ohne die Diagnose einer schweren Krankheit Einschränkungen der Aufmerksamkeit und der Reaktionsfähigkeit bemerkbar.

Kompetente Unterstützung für den Hausarzt

Ob ein Patient die medizinischen Mindestanforderungen zum Führen von Fahrzeugen im Strassenverkehr weiterhin erfüllt, beurteilt in aller Regel der Hausarzt. Kompetente Unterstützung erhält er in der Region Biel-Seeland-Berner Jura durch die Experten des "Le Drive". Sie klären ab, ob die Fahreignung aus neurologischer und neuropsychologischer Sicht gegeben ist.

Die Untersuchung dauert rund zwei Stunden. Zudem bietet Le Drive ein ausführliches Befundgespräch für Patienten und deren Angehörige. Die zuweisenden Ärzte erhalten in der Folge einen ausführlichen Untersuchungsbericht. Auf Wunsch übernimmt „Le Drive“ auch die Korrespondenz mit dem Kantonalen Strassenverkehrsamt.